Flintdolch mit Lederscheide

Zeitstufen: Jungsteinzeit

Material: Feuerstein

Inventarnummer: r 2014 / 13038

Fundort: Wiepenkathen

Maße:
Breite: 0.90 cm
Länge: Lederscheide: 14.50 cm + 2 Riemen (35 und 70 cm lang) 19.80 cm

Flintdolch mit erhaltener Lederscheide. Es gibt nur drei Flintdolche in Europa, bei denen Teile der Lederscheide erhalten sind. Kein zweites Stück ist so vollständig wie der Flintdolch von Wiepenkathen. Die Scheide aus Schafleder ziert ein Tannenzweigmuster. Innen schützt eine Ledereinlage die Klinge. Der hölzerne Griff ist mit gewebter Wolle aus Schafgrannen, Pferde-, Rinder- und Ziegenhaaren ausgefüttert – der älteste Nachweis von Wolle in ganz Europa. Die Kettfäden bestanden aus Pflanzenfasern. Die sorgfältig um den Dolch gewickelten Lederriemen legen nahe, dass es sich um eine gezielte Niederlegung handeln muss.
Entdeckt wurde der einzigartige Fund 1935 beim Torfstechen in 2,75m Tiefe.
Fundort: Wiepenkathen, Weissenmoor